Auswuchten

Auswuchten mit jedem radwechsel

Das Auswuchten ist unverzichtbar, um ungleichen Verschleiss am Reifen und Schäden an der Radaufhängung zu vermeiden und den Fahrkomfort zu gewährleisten.
Wir empfehlen das Auswuchten bei jedem Radwechsel durchzuführen.

Wie macht sich Unwucht bemerkbar?

Durch ein "flatterndes" Lenkrad und eine ungewohnte Vibration des Fahrzeugs, insbesondere bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 120 km/h. Zu weiteren negativen Folgen gehören ein ungleichmässiger Reifenabrieb und damit einhergehend ein höherer Verschleiss an Reifen und Fahrwerkslager-Komponenten, eine starke Belastung der Stossdämpfer und ein reduzierter Fahrkomfort. Zudem zerren die Fliehkräfte an der Radaufnahme und an den Lenkungskomponenten.

Unsere Empfehlung: Wenn Ihr Steuerrad zwischen 90 und 110 km/h vibriert, lassen Sie die Vorderräder neu auswuchten. Wenn Sie Vibrationen im Fahrersitz fühlen, lassen sie die Hinterräder neu auswuchten.

img

Pneu Rothenbühler GmbH